> Aktuelles

  > Info

  > Innungen

  > Handwerk

 
 

  > Startseite

 
    > Info > Warum ist die Innungsmitgliedschaft so wichtig?  
 

Können Sie sich vorstellen, dass die Behörden Ihren Betrieb stilllegen, weil Sie bei der Entsorgung Ihrer Produktionsabfälle beispielsweise gegen das Abfallbeseitigungs- oder Wasserhaushaltsgesetz verstoßen haben?

Halten Sie es für möglich, dass Sie qualifizierte Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen künftig nicht mehr zufriedenstellend mit Gesellen und Meistern besetzen können, weil die nach den Ausbildungsordnungen vorgegebenen Lehrinhalte nicht den neuesten technologischen Erkenntnissen angepasst sind?

Ist Ihnen bekannt, dass ein Arbeitsgericht Sie unter bestimmten Voraussetzungen verurteilen kann, einen entlassenen Mitarbeiter zu beschäftigen?

Drei Fragen aus den Bereichen Umweltschutz, Aus- und Fortbildung sowie Arbeitsrecht. Die tägliche Praxis der Innungsarbeit beinhaltet eine Fülle von Problemen und Fragen sowohl aus den oben genannten Bereichen als auch aus einer Vielzahl weiterer Themen.

Damit der Nachwuchs sein Fach beherrscht

Die Innung fördert die Berufsausbildung.

Solide Arbeit macht den Erfolg eines Handwerksbetriebes aus. Doch es wird immer schwieriger, qualifizierten Nachwuchs zu bekommen. Deshalb fördert die Innung die Berufsausbildung im Handwerk.

Die Innung betreibt Nachwuchswerbung, um den Betrieben geeignete Fachkräfte zu sichern.

Zahlreiche Innungen unterhalten Lehrwerkstätten, um die betriebliche Ausbildung zu unterstützen.

Die Innung überwacht die Berufsausbildung und informiert die Betriebe über wichtige Vorschriften. Und: Sie kann unter bestimmten Voraussetzungen Zwischen- und Gesellenprüfungen abnehmen.

> zurück


Damit der 18-Stunden-Tag nicht zur Regel wird

Die Innung unterstützt den selbständigen Handwerksmeister bei der Betriebsführung.

Betriebsführung ist zeitaufwendig. Für den selbständigen Handwerksmeister bedeutet dies:
Arbeit auch nach Feierabend, oft bis spät in die Nacht.

Die Innung berät und unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe in diesen Fragen.

Die Innung berät und betreut im Rahmen ihrer Zusätndigkeit die Mitglieder in Rechtsangelegenheiten.

Gesetze, technische Veränderungen, neue Werkstoffe. Die Innung informiert den Handwerksmeister fortlaufend darüber, damit er sich in der modernen Wirtschaft behaupten kann.

Gemeinsamer Wareneinkauf ist billiger. Innungen fördern Warenhandelsgenossenschaften. Deren Angebot ist vielseitig: Rohstoffe, Arbeitsgeräte, Werbemittel.

Falls eine Serviceleistung von der Innung nicht direkt erbracht werden kann, wird sie auf jeden Fall Hinweise geben können, wer den gewünschten Service bietet.

Hier zum Aufnahmeantrag klicken

> weiter

Kreishandwerkerschaft Nordschwaben - Am Stadtberg 19 - 89407 Dillingen